Kategorie Allgemein, Privatkunden
12 September 2013,
 0

Für wen lohnt sich eine private Krankenversicherung?

 

Seit 2011 wurde die Grenze für den Verdienst zum Wechsel in die private Krankenversicherung gesenkt. Wer über 4125 Euro im Monat oder mehr als 49.500 Euro im Jahr verdient, darf und kann sich künftig privat versichern. Das geht bereits nach einem Jahr. Eine ursprüngliche Regelung hatte drei Jahre Wartezeit vorgesehen atorvastatin calcium 40 mg.

Generell lohnt sich die Private für entsprechend verdienende Angestellte und Selbständige Singles sowie kinderlose Doppelverdiener-Paare (Double income – no kids). In fast jeder Hinsicht lohnt sie sich für Beamte mit staatlicher Beihilfe und Familien mit nur einem Kind. Auch als Student privat kranken versichern kann sich lohnen – sprechen Sie uns an.

 

Comments are closed.