So einfach wie früher ist das Thema Rente heute nicht mehr. Auch wenn Norbert Blüm damals prognostizierte “Die Renten sind sicher.” wird Deutschland immer älter und damit die Rentenkasse immer leerer. Die staatliche Rente reicht nicht mehr aus, um einer Altersarmut vorzubeugen. Umso wichtiger ist hier, sich zu kümmern.

Welche private Altersvorsorge ist die richtige für mich?

Private Altersvorsorge

Altersvorsorge in Deutschland basiert heute auf drei Schichten:

1. Schicht (Basisvorsorge)
besteht aus der gesetzlichen Rentenversicherung (GRV), bei der Sie als Arbeitnehmer automatisch über Ihr Gehalt in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen und der sogenannten Rürup-Rente (siehe unten).

2. Schicht (Zusatzvorsorge)
bildet die betriebliche Altersvorsorge (bAV), hier garantiert der Arbeitgeber Vorsorgeleistungen im Rentenalter und die Riester-Rente (siehe unten).

3. Schicht (private Altersvorsorge)
Hierbei geht es darum, dass Sie für Ihre Zeit nach dem Arbeitsleben eigenverantwortlich Eigenkapital ansparen. Das kann bspw. eine private Rentenversicherung und/oder eine Lebensversicherng sein, genau so wie Immobilien- oder Grundstücksbesitz.

Riester-Rente und Rürup-Rente Vergleich

Bei diesen beiden Formen können Sie zusätzlich in den Genuss von Förderungen von Seiten des Staates kommen.
Bei der Rürup-Rente haben Sie als Selbstständiger die Möglichkeit sich durch steuerliche Förderung des Staates eine zusätzlich private Altersvorsorge aufzubauen.
Bei der Riester-Rente fördert der Staat Ihre Altersvorsorge mit attraktiven Zulagen und Steuervorteilen. Wir helfen Ihnen dabei, die staatliche Förderung der Riester-Rente optimal zu nutzen.

betriebliche Altersvorsorge

Wir möchten an dieser Stelle auf unsere Informationen zur betrieblichen Altersvorsorge im gewerblichen Bereich hinweisen.

Wir unterstützen Sie bei der Kapitalbildung fürs Alter

Kontaktieren Sie uns.